Weitere Produktbewertung – Probleme sind Schätze –

Neuigkeiten

Weitere Produktbewertung – Probleme sind Schätze –

Im Zuge unserer 8-Heym-S zieht die Reparaturabteilung immer die „Rote Kordel“, sollte eine Waffe, als vermeintlicher Garantiefall bei uns eintreffen. Vom Vorstand bis zur Endmontage treffen sich dann alle Mitarbeiter zu einem Blitztreffen in unserem KAIZEN-Raum und gehen den Vorfall gemeinsam durch, in dem die Waffe auf einem Tisch ausgebreitet wird.
Den untenstehenden Verfasser schreiben wir jetzt nicht direkt an, sondern hängen sein Schreiben bei uns im KAIZEN-Raum an eine Tafel, um die Punkte zu besprechen. Wir haben zurzeit sehr wenig Reklamationen, wir nehmen an, dass wir die geringste Reklamationsquote in der Branche haben, aber unser Ziel ist es, hier eine NULL zu erreichen. NULL-REKLAMATIONEN:

Hallo liebes Heym Team,

Auf Ihrer Homepage habe ich den Artikel über die Produktbewertung gelesen und möchte Ihnen meine Erfahrungen mit meiner SR30 Allround im Kal. 8X57IS mitteilen.
Kurz etwas wie es zu der Entscheidung kam. Nachdem ich die Prüfung zum Jagdschein bestanden hatte, folgte die suche nach einer Waffe. Es sollte auf jeden Fall eine Waffe aus Deutschland werden und vorzugsweise eine Repetierer sein. In die nähere Auswahl war damals die gerade neu erschiene Sauer 404 und eine Waffe der Firma Heym. Nach einer Fabrik Führung mit Herrn Twitchell sollte es dann eine SR30 werden. Dazu hat vor allem das Gefühl nach der Werksbesichtigung beigetragen das man da noch ein mit liebe gebautes Gewehr bekommt und nicht ein am Fließband zusammengestecktes Plastikmodel erhält. Auch das kleine Deteil das Herr Twitchell nach dem Schaftholz fragte bezüglich der Farbe fand ich einen schönen Service.
Als kleines Extra hat die SR30 einen kannelierten Lauf und Sonneschliff auf der Kammer.
Nun erstmal das negative, von Beginn an habe ich Probleme mit der Montage, dazu war die Waffe mehrmals bei Heym „Herzbluthändlern“ die das Problem eher verschlimmbessert haben. Erst ein Besuch eines anderen Kompetenten Büchsenmachers , ein Telefonat mit Herrn Schmidt und ein einschicken ins Werk brachten bisher Abhilfe. Mir ist bewußt das dafür das Gewehr nichts kann doch sollte man mal das Konzept der Herzbluthändler bezogen auf die Service Qualität überdenken. Desweiteren möchte ich erwähnen das es zum Teil sehr umständlich ist jemand in der Firma Heym zu erreichen, das sollte unbedingt verbessert werden.
Darauf folgte nach nicht einmal 3 Jahren ein defekter Hülsenauswerfer. Es trat das erstmal auf einer Drückjagd auf. Ich konnte damit zwar noch einen Bronzemedalien Keiler Strecken es gingen mir aber auch viele Sauen durch die Lappen. Ärgerlich vor allem wenn man von 6 Schützen in der Gruppe der einzige ist der keine R93 hat. Nach einer Überprüfung durch Heym Herzbluthändler wurde kein Problem festgestellt, und so trat der Fehler au der nächsten Drückjagd wieder auf. Erst wieder der Büma….. konnte den Fehler finden und beheben.
Als mangelhaft bezeichne ich noch den Rostschutz der Metallteile, gerade das Magazin ist sehr anfällig für Rost.
Der Pistolengriff könnte steiler sein, ansonsten paßt der Schaft super. (Bei den Lochschäften ist mir der Vorderschaft zu breit) Der Abzug steht wunderbar trocken und hat das richtige Abzugsgewicht.
Der Repetiervorgang geht zum Teil nicht so flüssig wie ich es mir von einem Geradezugrepetierer wünsche. Wenn man nur am Kammerstängel anfasst und gefühlvoll repetieren möchte hackt es.
Die Sicherung der Kammerstängels und die Handspannung funktionieren super und vermitteln ein sicheres Gefühl. Die Keilervisierung ist auch sehr gut. Allen in allem bin ich zufrieden mit meiner SR30 allerdings trüben die genannten Tatsachen meine Freude etwas.
Eigentlich sollte auch noch eine SR21 folgen, aber erstmal abwarten ob noch mehr Fehler auftreten.
Ich hoffe Sie können damit etwas anfangen. Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

12.09.2018